Die Autobiografie: Startup‑DNA

Frank Thelen

★★★★☆

Diese Autobiographie ist sehr persönlich und Frank Thelen ist sehr offen und ehrlich im Bezug auf seine vergangene unternehmerische Tätigkeit, sein Privatleben, ebenso wie seine Fehler. Für einen Menschen, der in einem relativ jungen Alter schon einen so großen Berg Schulden hatte, hat Frank Thelen nie aufgegeben und sich persönlich sehr gut weitergebildet und -entwickelt, um diese wieder loszuwerden und ein gutes Leben führen zu können.


In seiner Biografie erzählt er von seiner Kindheit und Jugend, seiner Liebe zum Skateboarden, seinem ersten Projekt als Unternehmer (das als Katastrophe endete), wie er seine große Liebe kennengelernt hat, welche spannende Projekte er führen oder begleiten durfte und welche neuen Technologien seiner Meinung nach bald unser Leben verändern werden.


Dabei wird deutlich, dass Frank ein technisch begabter Nerd ist, der im Laufe der Zeit seinen Horizont immer wieder erweitert hat. Angefangen hat er mit Softwaretechnik und ist dann über die Sendung "Die Höhle der Löwen" auch in die Food Branche eingestiegen. Im Buch veröffentlicht er unter anderem einen Spickzettel, auf dem alle wichtigen Punkte stehen, über die er sich informiert, bevor er im Rahmen der Fernsehshow in ein Unternehmen investiert. Ganz besonders spannend fand ich sein Projekt "Lilium Aviation", in dem es um einen elektrisch betriebenen Personenhubschrauber geht, der bald das neue "Lufttaxi" werden soll. Herr Thelen hat dazu auch Youtubevideos empfohlen, in denen man schon mal die Jungfernfahrt beobachten kann.


Es gab nie bessere Bedingungen, um dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und zu gestalten! Hör nicht auf die Bedenkenträger und die Unkenrufe: Die Chancen sind für jeden da. Ich behaupte nicht, dass sie gerecht verteilt sind, aber mit Willenskraft und Energie wirst du deine Ziele verwirklichen - so, wie es mir gelungen ist.

Am Ende des Buches stellt er viele verschiedene neue Technologien vor, von denen mir viele noch unbekannt waren und stellt deutliche Anforderungen an den Staat Deutschland, der seiner Meinung nach Maßnahmen ergreifen muss, um deutschen Start-ups eine gute Entstehungs- und Wachstumsgrundlage in Deutschland zu gewähren.

Frank Thelen lässt einem in seinem Buch ein Stück weit in seine Welt eintauchen und man lernt über die Möglichkeiten des Cloud-Computing, der Roboter und des 3D-Drucks, sowie über die Einheit, die Mensch und Maschine wohl bald bilden werden. Es geht um die Künstliche Intelligenz und VR (Virtual Reality) und vieles mehr.

Der Autor erzählt begeistert von seiner Vision für die Zukunft und die Euphorie springt einem förmlich aus den Zeilen entgegen.


Dieses Buch war für mich eine spannende Herausforderung und ich habe mich mit technischen Themen beschäftigt und für sie begeistern können, die mir sonst im Alltag nicht so häufig begegnen. Alles in allem ein tolles Buch und empfehlenswert, wenn man am Ball bleiben will, was die Möglichkeiten des technischen Fortschritts angeht.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1984