Die Kunst des klugen Handelns

Rolf Dobelli

★★★★☆

Dieses Buch ist die Fortsetzung vom Bestseller Die Kunst des klaren Denkens von Rolf Dobelli. Nachdem ich auch schon Die Kunst des klaren Denkens gelesen habe, hat mir dieses Buch wieder außerordentlich gut gefallen. Es liest sich sehr schnell, weil ein Kapitel immer nur aus drei Seiten besteht und ist gut verständlich.


Es werden Denkfehler erklärt, die sich an der Via Negativa orientieren. Das bedeutet, dass man auch das erkennt, was nicht da ist und nicht nur das, was sich direkt vor den eigenen Augen befindet. Wie im Klappentext bereits schön zusammengefasst wurde, wird im Buch erläutert,

  • warum es sich lohnt, Türen zu schließen und auf Optionen zu verzichten

  • warum Informationsüberfluss zu unklugem Handeln anstiftet und

  • warum Geld stets in emotionale Kleider gehüllt ist und wir es darum oft unbedacht ausgeben.


"Das Ziel des Weisen ist es nicht, Glück zu erlangen, sondern Unglück zu vermeiden." ~Aristoteles

"Dieses unscheinbare Wörtchen [weil] ist der Schmierstoff des Zwischenmenschlichen."

Sehr spannend fand ich auch das Kapitel Die andere Seite des Wissens, in dem der Autor zwischen jenen, die durch tüfteln und studieren lernen und denen, die durch die Praxis lernen unterscheidet. Tatsächlich haben viele von uns großen Respekt vor akademischem Wissen, doch Rolf Dobelli erklärt, warum praktisches Wissen sogar noch mehr wert ist.

Das Kapitel wird in der Inhaltszusammenfassung sogar fett hervorgehoben.

Placeboeffekt: Erwartungen verändern die Biochemie des Gehirns und damit des ganzen Körpers

Ich kann das Buch sehr weiterempfehlen. Es eignet sich für jedermann, vor allem jedoch für diejenigen, die sich für Psychologie interessieren. Die Kunst des klaren Denkens gelesen zu haben, ist kein Muss. Für den ein oder anderen ist es aber sicher schön, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Unsere Erinnerungen sind mit Fehlern behaftet, auch die scheinbar so akkuraten Blitzlichterinnerungen.

Einen Stern Abzug gibt es allerdings, da einige Beispiele meiner Meinung nach nicht ganz akkurat waren. Dennoch kann ich eine klare Leseempfehlung aussprechen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1984